Suche

Bitte mit Enter bestätigen

Die zweite Business Night nach der Pechakucha-Methode

Netzwerken im Souterrain – mit reichlich Netz und guten Werken

Am vergangenen Montagabend ging die Business Night nach der PechaKucha-Methode in die nächste Runde und es war erneut ein bunter Abend mit einigen bekannten, aber auch vielen neuen Gesichtern. Im Folgenden möchte ich mit diesem Blog-Beitrag den Abend Revue passieren lassen und einige Impressionen zeigen.

Die Business Night fand nun zum zweiten Mal in der neuen Location, dem Face Restaurant & Club statt. Eine Location der etwas anderen Art, wenn man an eine Netzwerkveranstaltung denkt. Und doch spielt auch die Location eine große Rolle, wenn man die Teilnehmer nach der Atmosphäre fragt. Wie gewohnt startete Moderator Volker Römermann gegen 19 Uhr das Event. Nachdem er dem Publikum mit einer seinen wirklich witzigen Anekdoten eingeheizt hatte, stellte er die Redner des Abends vor.


Den Anfang machte der „Entertrainer“ Alexander Munke vom Adler bis zum Huhn unter dem Motto „Der Mitarbeiter als Markenbotschafter“. Mit seiner Gitarre schaffte er es, das ganze Publikum zu einer kurzen Gesangseinlage zu bewegen. Ein lustiger und interessanter Start in die Präsentationsrunde.


Darauf folgte Ute Friese mit dem Thema „20 Jahre. Ein Traum“. Mit ihrem Unternehmen Aktion Kindertraum GmbH erfüllt sie kranken und benachteiligten Kindern und Jugendlichen ihre Wünsche, verhilft zu Therapien und Finanzierungen für individuelle Hilfsmittel. Und das bald seit 20 Jahren.


Das Hannoveraner Duo Sharon & Philippe lockerte mit ihren Gesangseinlagen die erste Runde auf. Darunter waren Klassiker von Trude Herr, die einen jeden dazu brachten zumindest ein wenig mit den Füßen zu wippen.


Mit einer spannenden „PechaKucha Q&A“ zum Thema Personalauswahl von Dirk Hachmeister (talent4you Consulting) ging es in die vorletzte Präsentation vor der Pause. Nachdem Herr Hachmeister seinen Vortrag gemeistert hatte, stellte er sich für 5 Minuten den Fragen des Publikums. U.a. fragten die Zuhörer nach einer Einschätzung, inwieweit ein Background-Check über Social-Media-Kanäle sinnvoll wäre.


Krystian Rajchel (Sellios) finalisierte die Runde vor der Pause mit dem Thema deutsch-polnische Geschäftsbeziehungen. Der rote Faden seiner Präsentation war eindeutig die mit witzigen Bildern gefüllte Präsentation und sein ebenfalls humorvoller Umgang mit dem Thema. Er konnte neben der Vermittlung der Fakten auch für zahlreiche Lacher sorgen.


Ein schöner Abschluss für alle, um in die wohlverdiente Pause mit dem ausgewählten Buffet und viel Networking entlassen zu werden.


Nach der Pause ging es weiter mit Mark Krause von Fromm Managementseminare & -beratung KG. Mit seinem Thema „Von Mensch zu Mensch gesellschaftliche Herausforderungen in Eigenverantwortung lösen“, bot er interessante Lösungsansätze und sorgte mit seinen Fakten rund um Rente und Löhne für Gesprächsthemen.


„The Schuh Must Go On“, das ist wohl das Motto von Peter Schorn von der H&D International Group. Wer bis zu seinem Vortrag noch nicht wusste, was es mit dem Hype um Sneakers auf sich hat, wurde von Herrn Schorn hinter die Kulissen dieser Leidenschaft geführt.


Last but not least rundete Frank Kudlinski von Wenn&Aber Agentur für Kommunikation GmbH die Präsentationsrunde 2 ab. „Werbung, die rockt!“ – im wahrsten Sinne des Wortes.  Er stellte uns die Arbeitgeberkampagne „ÜSTRA rockt“ vor, mit der das Unternehmen erfolgreich für Chancengleichheit und Karrieremöglichkeiten für Frauen aufmerksam macht.


Es folgten eine weitere Einlage der Künstler des Abends Sharon & Philippe, sowie die Rückkehr der PechaKucha-Karaoke, vorgetragen von Marcus Maretzki von MLP, der froh war, endlich mal von der Losfee ausgelost worden zu sein. Schon lustig, was man alles so rund ums Thema „Auf nach Jamaica!“ zu sagen hat, wenn man nur Bilder als Orientierung hat.


Zum krönenden Abschluss, wurde dann noch die – von den Zuschauern ausgewählte – beste Präsentation mit einem Preis geehrt. And the winner is Peter Schorn mit seiner PechaKucha „The Schuh must go on“. Die Entscheidung war sicherlich nicht leicht unter all den tollen Präsentationen und wir freuen uns alle schon auf die nächste Business Night am 19.02.2018!

Autor