Suche

Bitte mit Enter bestätigen

Networking-Event nach der PechaKucha-Methode

Business Night wirft spannenden Blick auf Hannovers Startup- und Gründer-Szene

Letzte Woche kamen wieder rund 100 Besucher im gut gefüllten Club „Face“ an der Goseriede zusammen. Diesmal war der thematische Schwerpunkt bewusst auf die Startup- und Gründer-Szene in und um Hannover gelegt worden. So gab es neben dem gewohnten Business-Networking bei toller Atmosphäre und gutem Essen spannende Einblicke in junge hannoversche Unternehmen.

Nachdem alle die Gelegenheit genutzt hatten, sich im Restaurantbereich auf den Abend einzustimmen, füllte sich kurz nach 19 Uhr der Vortragsbereich im „Party-Keller“ bis zum letzten Platz. Volker Römermann begrüßte alle Gäste, holte die Redner des Abends kurz auf die Bühne und stimmte thematisch und organisatorisch auf den Abend ein. Nicht fehlen durfte natürlich der Hinweis auf unseren neuen YouTube-Kanal, auf dem mittlerweile alle Vorträge der Business Night seit dem Relaunch im letzten Jahr zu finden sind.

Begrüßung, Eghlima Wehrmann von der Fine Art Bakery mundus

Als erste Rednerin ging Eghlima Wehrmann, Inhaberin der Fine Art Bakery mundus, an den Start. Unter dem Titel „Cakes & Cookies – Traditionelles Handwerk trifft Online-Marketing“ zeigte Sie dem Publikum, wie sie ihre „etwas andere Konditorei“ über geschicktes und zeitgemäßes Online Marketing bekannt macht. Da sie mit ihren Candy Bars, Cupcakes, Cake Pops und anderen Backwaren nach US-amerikanischem Vorbild eine recht junge Zielgruppe anspricht, setzt sie bei ihrer Marketing-Strategie auf aktuelle Online-Plattformen wie Instagram und Pinterest, wobei das Website-Blog als zentrale Content-Quelle für die SocialMedia-Kanäle dient. Wichtig sind ihr bei allem besonders professionelle Fotos und Videos sowie Authentizität. Sehr authentisch und sympathisch war definitiv auch die Art ihres Vortrags, der hier bei YouTube zu finden ist.

Björn Dorra von VersaCommerce

Björn Dorra, Geschäftsführer der eCommerce-Plattform VersaCommerce, widmete sich danach mit seiner Pecha Kucha „Politics“ der notwendigen Digitalisierung des Einzelhandels. Denn es gibt nicht nur 70.000 Einzelhändler weniger als vor zehn Jahren, sondern auch weiterhin ein deutliches Wachstum beim Online-Handel. Die Wertschöpfungskette hat sich hierbei gegenüber der traditionellen Wirtschaft vom Push- zum Pull-Prinzip umgekehrt. Unter dem Titel „Einzelhandelssterben: Der lokale Handel ist tot, lang lebe der lokale Handel“ warb er für die geschickte Kombination von Ladengeschäften mit den digitalen Möglichkeiten wie z.B. Online-Reservierungen und stellte dem Publikum erfolgreiche Praxisbeispiele vor. Nachzusehen hier bei YouTube.

Oxana Voytenko

Danach gab es zunächst mal eine musikalische Pause, in der die Sängerin und Komponistin Oxana Voytenko die Gäste gekonnt mit ihren Interpretationen klassischer und neuerer Hits unterhielt. Die Berklee-Stipendiatin, die als aufsteigender Stern am Jazzhimmel gilt, brillierte dabei mit ihrer kräftigen und äußerst farbenreichen Stimme. 

Burak Solak von gaumensafari.de

„Gemeinsam isst man nicht allein!“ lauten sowohl Motto als auch Vortragstitel von Burak Solak, der mit einer Pecha Kucha „Connected“ die Idee hinter seinem Startup Gaumensafari vorstellte. Zunächst stellte er heraus, dass – statistisch betrachtet –heutzutage sehr häufig alleine gegessen wird, erst recht in Hannover, der ebenfalls statistisch erwiesenen „Hauptstadt der Singles“. Daher kam dem gelernten Koch die Idee: Warum sollte man nicht eine Plattform schaffen, auf der sich aufstrebende Hobbyköche und private Gourmets zum Essen verabreden können? Wie das praktisch aussehen könnte, zeigte er anschaulich mit ersten Screenshots am Beispiel von Business Night-Urgestein Harald Andrae. Schon bald möchte Burak Solak mit seiner Plattform online gehen. Das Interesse beim Publikum der Business Night war auf jeden Fall schon mal groß. Das Video vom Vortrag gibt es hier bei YouTube.

Nun ging es erstmal in die Pause. Das Team des Face Restaurant hatte in der Zwischenzeit in den beiden oberen Bereichen das Buffet aufgebaut. Damit gab es nun für alle die Gelegenheit, sich mit den ausgefallenen Kreationen aus der Küche zu stärken und dabei entspannt zu netzwerken.

Jascha Bechmann von netzbekannt

Danach ging es direkt mit einer Pecha Kucha in der Rubrik „Q&A“ von Netzbekannt-Geschäftsführer Jascha Bechmann weiter. Da gerade Gründer und Startups häufig vor der Herausforderung stehen ihr Marketing möglichst kostengünstig und in Eigenregie durchzuführen, stellte er „20 einfache Online-Marketing-Tipps für Startups“ vor. Dabei deckte er das komplette Spektrum des Online-Marketings ab, von Tipps zum richtigen Content über Hinweise zur optimalen Nutzung erster Erfolge bei der Suchmaschinenoptimierung bis zu strategischen Aspekten. In PechaKucha-Manier ging es dabei im 20 Sekunden-Rhythmus quer durch die Online-Plattformen und -Kanäle. In der anschließenden 5-minütigen Fragerunde gab es u.a. weiterführende Fragen zur idealen Nutzung von Google-Werbeanzeigen, die Jascha Bachmann routiniert beantwortete. Selbst „alte Hasen“ konnten so neue Anregungen für ihr Marketing mitnehmen. Der Vortrag inklusive Fragerunde ist hier bei YouTube zu finden.

Nun kam es auch schon zur Stimmvergabe zur Wahl des besten Redners bzw. der besten Rednerin des Abends, der damit in die Hall of Fame der Business Night einziehen darf. Wie immer waren während der Pause Visitenkarten von potenziellen Rednern für die PechaKucha-Karaoke eingesammelt worden. Dieses Mal wurde Gil Koebberling von einer Zuschauerin aus den Kandidaten ausgewählt, die spontan zum Thema „Wenn ich an die GroKo denke …“ referieren durfte. Dies gelang ihr zur Begeisterung und besten Unterhaltung der Gäste unglaublich gut. Humorvoll und geradezu schlafwandlerisch gelassen referierte sich Gil Koeberling gekonnt durch die teilweise doch sehr assoziativen Fotos von Schlangenhaut über Pfauenfädern bis hin zu einem goldenen Buch. Ein frenetischer Applaus war ihr danach sicher.

Pecha Kucha Karaoke mit Gil Koebberling

Oxana Voytenko legte nun nochmal richtig los, u.a. mit dem R. Kelly-Hit „I believe I can fly“. Und dann kam es auch schon zur Bekanntgabe des Gewinners des Abends. Das Publikum hatte schon erwartet, dass es knapp wird. Wie Moderator Volker Römermann ausführte, hatten aber nicht nur alle angetretenen Redner ordentlich Stimmen eingesammelt, es gab diesmal regelrecht ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem es auf jede Stimme ankam.

Sieger dieses Rennens und damit neues Mitglied der Hall of Fame wurde Björn Dorra von VersaCommerce mit seinem Vortrag im Spannungsfeld von Einzelhandel und eCommerce. Viele Gäste ließen den Abend dann noch entspannt an der Bar ausklingen. Weiter geht es mit der nächsten Business Night am 8. Mai 2018.

Weitere Fotos vom Abend finden sich unter www.business-night.com/fotos/ .

Autor
  • Kolja Schwab
    Kolja Schwab ist als Kommunikationsleiter Teil des Social Media-Teams der Römermann Rechtsanwälte AG. Neben der klassischen Kommunikationsarbeit kümmert er sich so darum, dass die Rechtsthemen, die uns hier gerade bewegen und die zahlreichen Aktivitäten in und um die Kanzlei ihren Weg ins Social Web finden.
    mehr ...