Suche

Bitte mit Enter bestätigen

Kritische Betrachtung des „Eckpunktepapiers“ des BMJV zur Fortentwicklung des anwaltlichen Gesellschaftsrechts vom 27.8.2019

Fazit

Was bleibt im Résumé?

Die Eckpunkte enthalten eine Reihe von Banalitäten und Merkposten für die weitere Arbeit. Richtig neu wären die Öffnung von Anwaltssozietäten für alle „vereinbaren“ Berufe und für Investoren. Gerade an diesen Stellen hat sich bereits heftiger politischer Widerstand formiert. Auch BRAK und – partiell – DAV stemmen sich gegen diese Revolutionen und befördern durch derartige Rückzugsgefechte die Übernahme des Rechtsberatungsmarktes durch andere, im Zuge von LegalTech aufgetretene und immer erfolgreichere Unternehmen.
 

Autor
  • Prof. Dr. Volker Römermann
    Prof. Dr. Römermann ist Vorstand der Römermann Rechtsanwälte AG und als Experte insbesondere im Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht und im Recht der freien Berufe bekannt.
    mehr ...