Suche

Bitte mit Enter bestätigen

YouTube-Serie „Fairness in Unternehmen“, Teil 3

Wo trifft man Fairness oder Unfairness in der Praxis? Das Beispiel „Emmely“

Der Fall „Emmely“ hatte seinerzeit deutschlandweit für Schlagzeilen gesorgt. Es ging um einen Arbeitsrechtsstreit über eine außerordentliche Kündigung einer langjährigen Kassiererin bei einem überregionalen Einzelhandelsunternehmen. Aufsehenerregend war dabei der Grund der fristlosen Kündigung: Pfandbons mit geringem Wert.

In seinem neuesten Videobeitrag zeigt Volker Römermann anhand dieses Beispiels auf, wie schwierig die Abwägung zwischen Fairness und Unfairness im konkreten Fall sein kann. War die Kündigung fair oder nicht fair? Zunächst mal sollte man sich vor vorschnellen Urteilen hüten. Wichtig ist es z.B. immer sich die andere Seite anzuhören, die Gesamtumstände einbeziehen und die Vorgeschichte zu berücksichtigen.

Was Unternehmen aus dem Beispiel „Emmely“ für das Thema Fairness lernen können, stellt Volker Römermann im dritten Teil seiner YouTube-Reihe vor:


Autor
  • Kolja Schwab
    Kolja Schwab ist als Kommunikationsleiter Teil des Social Media-Teams der Römermann Rechtsanwälte AG. Neben der klassischen Kommunikationsarbeit kümmert er sich so darum, dass die Rechtsthemen, die uns hier gerade bewegen und die zahlreichen Aktivitäten in und um die Kanzlei ihren Weg ins Social Web finden.
    mehr ...