Suche

Bitte mit Enter bestätigen

Martin Gehlen

B. Krise - II. Insolvenzantragspflicht: (drohende) Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung

Erschienen in: Sanierungshandbuch für Steuerberater, 2017, 1, 78-88, Verlag: NWB Verlag GmbH & Co. KG

Das Vorliegen von Insolvenzgründen muss ein Sanierungsberater präzise beurteilen können. Sonst macht er sich haftbar. Die Insolvenzordnung kennt drei Insolvenzgründe. Der Verfasser erklärt dem Leser diese (Zahlungsunfähigkeit, drohende Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung) im Beitrag anhand gut verständlicher Checklisten und Erläuterungen.