Suche

Bitte mit Enter bestätigen

Volker Römermann

Das verfassungswidrige Verbot der Insolvenzverwalter-GmbH steht vor dem Aus!

Erschienen in: INDat Report, 2015, 01, 20-23, Verlag: Verlag INDat GmbH

Weil in § 56 InsO zur Bestellung der Insolvenzverwaltung nur natürliche Personen vorgesehen sind, geht die herrschende Meinung davon aus, dass die Bestellung von Insolvenzverwalter-GmbHs verboten sind. Der BGH indes führt Gründe für die Verfassungskonformität der Bestellung einer solchen GmbH an. Mit dieser Rechtsprechung setzt sich das BVerfG aufgrund einer Verfassungsbeschwerde einer Insolvenzverwalter-GmbH auseinander und hat diesbezüglich einen Fragenkatalog zur Beantwortung durch einschlägige Verbände verfasst. Der Autor sieht das Verbot einer Bestellung solcher Insolvenzverwalter-GmbHs vor dem Aus.